Ismakogie

Ismakogie ist eine in sich geschlossene Körperhaltungs- und Bewegungslehre für Gesundheit, Wohlbefinden und gutes natürliches Aussehen.Unser ganzes Sein ist einer natürlichen Schwingung unterworfen – was Kinder intuitiv wissen, ist bei Erwachsenen häufig verschüttet. Durch die gezielten Übungen der Ismakogie kann man das verloren gegangene Körperbewusstsein zurückgewinnen, die Haltung verbessern und dadurch die natürlichen Bewegungsabläufe im täglichen Leben optimieren. Zusätzlich erhöht die bewusste Konzentration auf den eigenen Körper sowie die Selbstbeobachtung die Konzentrationsfähigkeit.

Die Aktivierung der einzelnen Körperfunktionen zeigt ihre Auswirkungen auch auf die Psyche: in einem verstärkten Selbstbewusstsein, einer inneren Ausstrahlung und damit einer natürlichen Schönheit.

In den Ismakogie-Kursen lernt man zum Beispiel wieder:

  • Physiologisch richtig zu stehen und zu gehen.
  • Modellierendes Regulieren des Gesichtes.
  • Die Beckenbodenmuskulatur situationsgerecht einzusetzen.
  • Die richtige ökonomische Sitzhaltung im Beruf, im Auto und im Alltag.
  • Richtiges Heben und Tragen.


Damit erreicht man:

  • Lösen von Verspannungen.
  • Verbesserung der Haltung.
  • Straffung des Körpers.
  • Freispielen der Gelenke und damit lockerere Bewegungen.
  • Weniger Fuß- und Gelenkbeschwerden.
  • Durch die ökonomisch richtige Bewegung im Alltag setzt die Ermüdung später ein und man ist dadurch sowohl geistig als auch körperlich leistungsfähiger.


Ismakogie ist eine Haltungs- und Bewegungslehre von den Füßen bis zum Gesicht.
Ihre Stärke liegt in der Einfachheit. Sie fördert die körperliche und geistige Beweglichkeit in jedem Alter, positive Ausstrahlung, Natürlichkeit und Lebensfreude sind das Ergebnis.

Erste Aufgabe der Ismakogie ist die Prävention. Es soll gar nicht zu Dysbalancen, Fehlhaltungen und Verspannungen kommen.

Mit der stetigen Anwendung (= Dauerwirkung) der Ismakogie im Alltag wird die Freude an der Bewegung gesichert bzw. wiederhergestellt.